skip to content

HOW TO KEEP IT CITABLE – Persistente Identifier: DOI, ORCID und Co.

Das Internet ist stetig im Wandel, Speicherorte von digitalen Forschungsdaten, Publikationen und Ressourcen können sich verändern. Entsprechend besteht die Gefahr, dass Webadressen, über die digitale Quellen erreicht und referenziert werden können, sich ändern. In solchen Fällen können digitale Forschungsdaten und Publikationen nicht mehr gefunden werden und verschwinden somit langfristig.

Persistenter Identifier benennen einzelne digitale Ressourcen eindeutig und helfen dabei digitale Publikationen und Forschungsdaten

  • unabhängig von ihrem Speicherort,
  • eindeutig und dauerhaft identifizierbar und
  • verlässlich zitierbar zu machen.

Systeme wie Digital Object Identifier (DOI) sorgen dafür, dass digitale Ressourcen, Forschungsdaten und Publikationen dauerhaft erreichbar sind. Archive und Repositorien, die DOIs oder ähnliche Systeme verwenden, stellen eine langfristige Zitierbarkeit ihrer Forschungsdaten und Publikationen sicher. Zusätzlich ermöglichen Systeme wie ORCID die Erstellung eines unabhängigen Profils für Autor*innen, damit auch Personen im digitalen Raum persistent identifizierbar sind und mit ihren digitalen Publikationen und Forschungsdaten eindeutig verknüpft werden können.

Die Nutzung persistenter Identifier ist somit ein zentraler Aspekt der digitalen Publikation und (Langzeit-)Archivierung, entspricht guter wissenschaftlicher Praxis, befördert die eigene Reputation und grundsätzlich die Qualität von Forschung.

Für eine optimale und effiziente Beratung und Unterstützung hinsichtlich der Nutzung persistenter Identifier stehen wir Ihnen in der aktuellen Situation per E-Mail oder Videokonferenz zur Verfügung. Sie erreichen uns hierzu einfach und bequem via info-dch(at)uni-koeln.de.