zum Inhalt springen

Cologne Sanskrit Lexicon

Das Cologne Sanskrit Lexicon ist eine le­xikalische Datensammlung des Sanskrit. Es enthält die Inhalte von rund 14, teilweise sehr umfangreichen San­skrit-Wörterbüchern und anderen lexikalischen Ressour­cen in digitaler Form. Es stellt damit das größte digitale Nachschlagewerk zum Sanskrit dar und findet weltweit Einsatz in Forschung und Lehre.

Die Grundlagen der digitalen Sammlung wurden bereits vor über 16 Jahren geschaffen, so dass die älteren Daten in nicht mehr zeitgemäßen Formaten vorliegen. Die ein­zelnen Wörterbücher stellen getrennte Ressourcen dar, die projektspezifische Auszeichnungsformate aufwei­sen und zum Teil durch eine Webapplikation verfügbar sind. Die Form der Bereitstellung spiegelt die Heterogenität des Materials und die gewachsene Struktur der Sammlung.

Im Rahmen der LAZARUS-Projekt Förderung wurde das Markup von drei der relevantesten Lexika vereinheitlicht und in TEI-konformes XML überführt. Auf dieser Basis konnte eine wörterbuchübergreifende Suche ermöglicht werden, die das vollständige Potential dieser einzigarti­gen Datenbank exemplarisch erschließt. Durch das Vorha­ben ist eine Infrastrukturkomponente am DCH entstan­den, die die Eingliederung weiterer TEI-ausgezeichneter Wörterbücher vorbereitet.

Steckbrief
ProjektnameCologne Sanskrit Lexicon (CSL)
Disziplin/FachzuordnungLinguistik, Indologie
ProjektleitungDr. Thomas Malten (Institut für Indologie und Tamilistik, Universität zu Köln)
Partner Data Center for the Humanities (DCH), Cologne Center for eHumanities (CCeH)
Förderung Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes NRW
LaufzeitDezember 2013 bis Januar 2015 (TEI-Version, Laufzeit LAZARUS Förderung)
Webseite