zum Inhalt springen

Der CMDI Maker ist ein browserbasierter Metadateneditor für die Sprachwissenschaften.

Der CMDI Maker wurde als Teilprojekt des Cologne Language Archives Services (CLASS) entwickelt. CLASS ist ein Bestandteil der CLARIN-D Kurationsprojekte "Poio API – ein Framework zur Bearbeitung und Nutzung von Feldforschungsdaten in der linguistischen Forschung" und "Field Linguistic Tool Repository".

Der CMDI Maker ist realisiert als eine HTML5-Webapplikation. Die Anwendung funktioniert sowohl online als auch offline, so dass Forscher während der Feldforschung Metadatendateien ohne Internetverbindung generieren können.

Steckbrief
ProjektnameCMDI Maker
Disziplin/FachzuordnungSprachwissenschaften, Sprachdokumentation, Forschungsdatenmanagement
Projektleitung

Prof. Dr. Nikolaus P. Himmelmann

(Institut für Linguistik (IfL), Allgemeine Sprachwissenschaft, Universität zu Köln)

ProjektteamJonathan Blumtritt (DCH), Miguel Ramirez Peña (DCH), Felix Rau (IfL),  Sebastian Zimmer (CCeH)
Partner
  • Cologne Language Archive Services (CLASS)
  • CLARIN-D
  • Universität zu Köln (UzK)
  • Data Center for the Humanities (DCH), Universität zu Köln
  • Cologne Center for eHumanities (CCeH), Universität zu Köln
  • The Endangered Languages Archive (ELAR) at the School of Oriental and African Studies (SOAS), University of London
Förderung

 

Laufzeit

Entwicklung seit August 2013

  • CLARIN-D F-AG 3 Kurationsprojekt 1, "Poio API – ein Framework zur Bearbeitung und Nutzung von Feldforschungsdaten in der linguistischen Forschung": 01.09.2012 - 30.09.2013
  • CLARIN-D F-AG 3 Kurationsprojekt 2, "Field Linguistic Tool Repository", 01.08.2013 - 31.03.2014
  • ELDP-Grant, "Metadata and Metadata Generation for Language Documentation, a Next Generation", 01.07.2014 – 30.06.2015
Webseite http://cmdi-maker.uni-koeln.de/
Tutorialshttp://cmdi-maker.uni-koeln.de/help/